Termine

In einem ersten unverbindlichen, kostenfreien Telefonat können wir Ihr Anliegen besprechen, gern beantworte ich hier auch Ihre Fragen zu möglichen Therapieformen und -sitzungen.

Termine vergebe ich von Montag – Freitag, diese können Sie telefonisch 01520 – 999 8765 oder via E-Mail vereinbaren.

Individuell stimmen wir Ihre Termine sowie Ihre Sitzungszeiten gemeinsam ab, die sich zeitlich wie folgt gestalten können:

60 Min. = 80 € / 90 Min. = 120 € / 120 Min. = 160 €

Können Sie einen Termin nicht einhalten, so teilen Sie mir dies bitte bis spätestens 24 Stunden zuvor mit.

Da ich einen Terminpraxis führe bitte ich um Ihr Verständnis, dass ich bei kurzfristigen Absagen oder Nichterscheinen mein volles Honorar in Rechnung stelle.

Zahlung in bar oder per Rechnung.

Therapiesitzungen sind umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 14 UStG

Es ist möglich, dass Ihre private Krankenversicherung oder private Zusatzversicherung die Kosten (anteilig) übernimmt. Bitte besprechen Sie dies vorab mit Ihrer Krankenkasse und teilen es mir ggf. mit. Sie erhalten dann eine Rechnung mit Ihrer Diagnose, die Sie bei Ihrer Versicherung einreichen können.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Leistungen eines Heilpraktikers für Psychotherapie grundsätzlich nicht. Spezielle Fachleistungen wie zum Beispiel die Traumatherapie (EMDR) oder die ganzheitliche Bild- und Gestalttherapie gehen über die kassenüblichen Leistungen hinaus und sind daher Privat-Leistungen. Sie können die Therapiekosten jedoch in Ihrer Steuererklärung als „Sonderausgaben“ geltend machen.

Vorteile als Selbstzahler in einer Privatpraxis:

- Sie erhalten eine individuelle, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Therapie und können die Dauer und Häufigkeit der Sitzungen selbst wählen.

- Termine sind meist schneller möglich, Sie haben keine monatelangen Wartezeiten.

- Absolute Vertraulichkeit: Ihre Krankenkassenakte erhält keinen Eintrag, keine Weitergabe von Informationen zu Ihrer Person an Dritte. Dies spielt vor allem eine Rolle bei Abschluss von Zusatzversicherungen, dem Wechsel in eine private Krankenversicherung oder bei Bewerbungen im Staatsdienst.

Suchen Sie einen Therapieplatz, den die gesetzliche Krankenkasse bezahlt? Bitte wenden Sie sich hierfür an Ihre Krankenkasse, die Ihnen bei der Suche nach einem psychologischen Psychotherapeuten behilflich sein wird.